Arbeitskreis "Yang Chengfu Center Hamburg" - Expertise von Dr. Langhoff

TCZ-Geschäftsführer Dr. Langhoff lehnte 1999 die Gründung eines "Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg" ab. Er sagt zum Wettstreit innerer Haltungen in der Tai-Chi-Lehrerausbildung: Ich kritisiere die Yang-Jun-Mission vor allem, weil Fragen des Glaubens für mich keine Antworten auf Qualitätssicherung sein können. Anders die deutsche Seminar-Community des Großmeisters: Sie ist ja nicht gerade für kritisches Hinterfragen "ihrer Wahrheit" bekannt. Zugegeben - generell gilt: Glaubensgemeinschaften mit ihrer "eingebauten Vorfahrt" sind per Definition über Kritik erhaben. Der Respekt davor verbietet folglich die sachliche Argumentation. Dieser Schutz entfällt jedoch, wenn solche Gruppierungen in der Erwachsenenbildung tätig sind und dabei ihren Sonder-Status nicht eindeutig äußern. Die Abgrenzung zu sekten-artigen Lobby-Verbänden ist dann unmöglich. Für mich ist klar, daß fundamentalistische Heilslehren wie die "Shanxi-Seattle-Mission" keine empfehlenswerte Blaupause für verantwortungsvolle Lehrerausbildung darstellen: Ihr innerer Kompaß weist ja unbeirrt ohnehin stets auf Wahrheit und Wude-Moralkodex. Jeder, der ihm folgt, disqualifiziert sich dadurch selbst für weltanschaulich neutrale Bildungsnormen. Besonders Lehrende möchte ich auf meinen persönlichen "Weg der Abnabelung" aufmerksam machen. Mein Appell: Seien Sie pragmatisch-klug: Blicken SIE SELBST hinter die Center-Kulissen - noch bevor es Ihre Schüler selber tun!

Das weltweit verbreitete Yang-Chengfu-Taijiquan hat ein neues Zuhause in Europa - herzlich willkommen bei unserem internationalen Tai-Chi-Forum - wir suchen Kontakte, Austausch und Treffen. Weiterlesen: Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center.

Yang Chengfu Center Deutschland / Yang Chengfu Center Germany

Unter den Hamburger Lehrern des Tai Chi Zentrums wurde bereits früh das Für und Wider für obige Bezeichnung diskutiert. Die Annahme des Titels "Yang Chengfu Center Deutschland" oder "Yang Chengfu Center Germany" als Alleinstellungsmerkmal war dabei jedoch nicht gegeben. Doch hätte auch eine Bezeichnung wie "Center Hamburg Germany" oder "Hamburg Deutschland" die Ziele Yang Zhenduos sicher unterstützen können. Doch hätten Forschung und Lehre, Qualitätssicherung und Teilnehmerschutz dann nicht mehr unabhängig von Weisungen aus dem Ausland bleiben können. Siehe dazu das Update zum Thema F. Grothstück Köln sowie  die sich darauf beziehenden Themen Taiji Qigong Verbände und Qigong Verbände!

Yang Chengfu Center Deutschland / Yang Chengfu Center Germany

Auch hätten die Vorgaben, die ein "Yang Chengfu Center Germany" für den Verein bedeutet hätten, die guten Beziehungen zu zahlreichen anderen internationalen Centern negativ beeinflussen können und objektive Forschung erschwert. Infos: Ausbildung Hamburg

 

Quellenangaben, Zitate und mehr zum Thema hier: Yang Zhenduo

Yang Chengfu Tai Chi Chuan in Hamburg GermanyYang Zhenduo mit Vater

Das Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. und seine besondere Rolle für Deutschland werden hier nur kurz dargestellt. Die bundesweite Bedeutung ist ein zentrales, übergeordnetes Thema im Zusammenhang mit Tai-Chi-Ausbildungen mit Qualitätssiegel. Das Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. ist kein "Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center", wie oft angenommen. Der Verein ist auch kein "Yang Chengfu Center Germany", wie an anderer Stelle ausgeführt. Zu den Problemen bei der Anrechenbarkeit von Lehrer-Zertifikaten äußert sich der Arbeitskreis Yang Family

Yang Chengfu Center Germany - eine Idee wird diskutiert

Viele Institutionen, die auf Yang Chengfu aufbauen und sich unabhängig voneinander Yang Chengfu Center nennen, entwickeln ihre eigenen Standards und Lehrmethoden bei der Verbreitung und Förderung des Yang-Stils. Diese Center sind nicht zu verwechseln mit den Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center der Ínternational Yang-Style Tai Chi Chuan Association mit Sitz in Seattle.

Seit Anfang der Neunziger Jahre Meister der Yang-Chengfu-Tradition begannen, in Hamburg zu unterrichten, wurden mit ihnen gemeinsam Pläne geschmiedet, wie man das Vermächtnis von Yang Chengfu in Deutschland stärken könnte.

 In persönlichen Gesprächen mit Yang Zhenduo und Fu Shengyuan wurde die Etablierung von gemeinnützigen Vereinen erörtert. Auch wurde als Bezeichnung Yang-Chengfu-Center Germany bzw. Yang chengfu Center Deutschland diskutiert ebenso wie Eintragung als gesetzlich geschützte Marke. Da die Schutzfrist für Yang Chengfu damals noch bestand, wurde dies damals nicht umgesetzt. Es entstand als erster "Yang-Chengfu-Verein" die Deutsche Yongnian Gesellschaft e. V., die von Fu Shengyuan 1994 in Hamburg mitgegründet wurde.

Yang Chengfu Center Deutschland mit Sitz in Hamburg - Pro und Contra

Als Yang Zhenduo und Yang Jun etwas später die Bezeichnung Yang Chengfu Taijiquan Center für ihre Institute wählten, bot man dem Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. an, als erstes deutsches Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center den Titel "Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center Deutschland" zu benutzen. Im Vorstand wurde das Für und Wider gründlich abgewogen mit dem Ergebnis, den Titel "Yang Chengfu Center Deutschland" nicht anzunehmen, sondern von ausländischen Weisungen unabhängig zu bleiben. Diese damalige Entscheidung hat dazu geführt, dass Forschung und Lehre zu Yang Chengfu unabhängig geblieben sind und gemeinnützigen Vorgaben folgt.

Yang Chengfu Center Deutschland/ Yang Chengfu Center Germany - Ablehnung und Perspektiven

Die der Qualitätsgemeinschaft angeschlossenen Lehr-Institute bringen zum Ausdruck, dass sie offen sind für Weiterentwicklung. Diese könnte liegen in den Bereichen Gesundheitsförderung/ Sportmedizin und Teilnehmerschutz durch mehr belegbare Info, Transparenz. S. dazu Dr. Langhoffs Ausführungen zu Qualitätsstandards und die Forschungen des Arbeitskreises Yang-Tai-Chi. Quellen: Yang Chengfu Center Germany 1 (1998), Yang Chengfu Center Germany 2 (2002), Yang Chengfu Center Deutschland 3 (2005), Yang Chengfu Center Germany 4 (2007), Yang Chengfu Center Deutschland 5 (2009), Yang Chengfu Center Deutschland 6 (2012).

Exkurs: Das ideale Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center weltweit

Erst eine "Rundum-Perspektive" gewährleistet eine zutreffende Sammlung, Darstellung und Beurteilung aller Aspekte - ein einzelnes Yang-Chengfu-Center könnte eine zuverlässige Gesamt-Einschätzung unmöglich leisten! Erst eine solche breit-gefächerte Methodik und Analyse ermöglicht ein tiefergehendes Verständnis der Gesamt-Ideologie, die die Basis der Center und Affiliates bildet. Fazit: Die vom Familien-Oberhaupt Großmeister Yang Jun autorisierten Yang-Chengfu-Tai-Chi-Center sind weit mehr als nur Schulen für "Traditionelles Tai Chi Chuan der Yang-Familie"!

Allerdings beinhalten, wie DTB-Analysen zeigen, die Website-Selbstdarstellungen der einzelnen Center-Directors nur jeweils einen Bruchteil des offiziellen Gesamt-Narrativs der "Yang-Jun-Mission". Was ihre Besonderheiten in ihrer Gesamtheit ausmachen, wird man somit auf einer einzelnen Center-Website nicht finden. Daher folgt hier die viel umfassendere Gesamt-Aufstellung. Würde man eine solche Gesamt-Darstellung auf einer einzigen Center-Website finden, wäre die betreffende Schule aus Yang-Jun-Sicht sicherlich "Das ideale Yang Chengfu Tai Chi Center weltweit". Mit seinen zahlreichen einzigartigen Besonderheiten wäre es eine höchst-privilegierte "Yang-Chengfu-Taiji-Center der Superlative", das die konzipierte "Center-DNA" mit Leben erfüllt.

0. Das "Yang-Jun-Narrativ"

Die Auflistung der Besonderheiten und Privilegien der "Seattle-Mission", die ihre Einzigartigkeit ausmachen ist ebenso lang wie beeindruckend. Das dahinterstehende "Yang-Jun-Narrativ" kann man aufgrund ihrer zahlreichen Alleinstellungsmerkmale als einzigartig bezeichnen. Es umfaßt viel mehr als das Wahren des "Traditional Yang Family Taijiquan und deren moralischer Werte.

Zusammengefaßt ergibt sich folgendes Bild:

Yang Jun präsentiert die "Yang-Jun-Bestimmung" als sinnstiftende Orientierung für sich und seine Gefolgschaft. Sie bildet einen Kult mit einer breitgefächerten Werbe-Botschaft der Superlative. Seine Bestimmung und "Gewißheit des Glaubens" künden von Unfehlbarkeit im Urteil, unbestreitbarer Meisterschaft, Überlegenheit in der Weltsicht und Erhabenheit über jegliche Kritik. Sie gibt dem Traditionellen Yang-Familien-Taijiquan und allen Praktizierenden ein bewahrendes Zuhause. Dreh- und Angelpunkt der Arbeit sind die Center und Affiliates in aller Welt. Nur die von Großmeister Yang Jun schriftlich bestätigten Zentren für das traditionelle Taijiquan der Yangfamilie sind autorisiert. Diese offiziellen Schulen dienen als regionale Stützpunkte und kooperieren direkt mit dem Großmeister. So fungieren sie mit ihrem Unterricht als unverzichtbare Schnittstellen zwischem persönlichem Kontakt zwischen Meister und den Teilnehmenden.

1. Privileg EINE Familie: Bis heute wurde das Familien-Wissen ununterbrochen seit Yang Luchan von Generation zu Generation überliefert. Als Enkel von Yang Zhenduo und Sohn von Yang Daofang hat der gegenwärtige Linienhalter Yang Jun die traditionelle Führungsrolle inne. Somit ist der "jüngste Großmeister aller Zeiten" von der Gesamtfamilie Yang als Botschafter und Alleinvertreter autorisiert. Dadurch erlangen seine Aussagen offiziellen Charakter und Stellenwert - enorm wichtig für die Deutungshoheit einer letzten Instanz. Stets bildete die gesamte Großfamilie eine Einheit ohne jede Spaltung. Mehr noch: Alle Vertreter der Haupt-Stile Yang, Chen, Hao, Wu und Sun bilden eine harmonische Einheit, und beweisen dies auf Tai-Chi-Symposien eindrücklich. Auf diesen internationalen Events findet der Suchende etwas im traditionellen Taijiquan sehr Seltenes, eine "Landmark of Openess". Dort schaut man durch die "Lens of Science", lernt "directly from the Source" und trainiert gemeinsam im Schoße der großen "ONE Family". Auch "Dinner mit dem Großmeister" können gebucht werden.

2. Privileg WUDE-Moral-Code: Unter dem Dach der "Seattle-Mission" wird die überlieferte traditionelle Ideologie der "Chinese Martial Arts (CMA) mit Leben erfüllt. IA-Präsident Yang Jun lebt eine ethische Mission und wird weltweit verehrt. Zu seiner Bestimmung gehört, die hohen moralischen Werte der Yang-Familie nunmehr in der 6. Generation zum Wohle der Menschheit weltweit zu verbreiten. Seine integre Persönlichkeit und unbestrittene Meisterschaft bürgt für Verläßlichkeit bzgl. all dessen, was das Familien-Erbe umfaßt. Die enge Beziehung zwischen Schulen und Großmeister basiert formal auf den "Yang-Family-Morals" und damit auf dem Moral-Kodex des traditionellen "Wude". In seinen "Moral Commitments" hat Yang Chengfu diesen Richtlinien seine konkrete Fassung gegeben. Sein Wushu-Kultur-Kodex steht für höchste moralische Standards der Yang-Familie. Gefordert werden Gehorsam und Loyalität.

3. Privileg Dao-Heilslehre: Die alten Lehren des Taoismus und Buddhismus bilden das Fundament von Yang Juns Weltanschauung. Die klassischen Termini sind zwar vage aber soviel ist klar: Als Lebenshilfe sind sie optimal geeignet und Yang Juns Weltsicht begreift daoistische Heilslehre als Weg zur "höchsten Wahrheit" sowie "zum "Wohle der Menschheit". Dabei steht das Taiji-Symbol für den Weg zur "höchsten Erkenntnis / letzten Wahrheit". Für Yang Jun ist Tai Chi Chuan eine Methode zur Entwicklung wahrhafter innerer Qi-Energien. Das Qi-Konzept von Yang Chengfu postuliert, Tai Chi als Kampfkunst ist allen anderen weit überlegen und kann unbesiegbar machen.

4. Privileg Werte-Gemeinschaft: Als die jeweiligen Träger für seine Seminare vor Ort bieten die Schulen allen Mitgliedern ein anerkanntes Zentrum für gemeinsame Standards - und jeder kann als Mitglied dieser auserwählten weltweit agierenden Werte-Gemeinschaft dabei helfen. Ideologie, Methodik und Unterricht folgen genau den Standards seiner "International Association" mit Sitz in Seattle. Die IA wurde gegründet mit dem Ziel, allen Schulen in allen Ländern in einer "kohäsiven Struktur" zu kombinieren, neue Center und Affiliates zu etablieren und Kontakte zu anderen Kampfkunst-Vereinigungen herzustellen, Lehrgänge und Wettbewerbe abzuhalten und Lehrmittel zu vertreiben. Zu ihrer offizieller Zielsetzung gehören die  Förderung des "Traditional Yang-Family-Taijiquan" und die Wahrung des Ansehens von Altmeister Yang Chengfu. Der "Yang-Jun-Nimbus" schafft im Center-Umfeld eine Gewißheit, zu einer ausgewählten Gruppe zu gehören und an einem ganz besonderen Ziel mitzuarbeiten.

5. Privileg Lehrinhalte: Kern des Curriculums der Yang-Jun-Seminare ist das "Familien-Tafelsilber". Zu diesen "Kronjuwelen" gehören primär das "Traditional Yang Family Taijiquan" und die "Tai-Chi-Essentials". Alle seine Center sind offiziell autorisiert zum Unterrichten des Traditionellen Tai Chi Chuan wie es in der Yang-Familie betrieben wird. Yang Jun verfügt über das gesamte Familien-Wissen, da stets alles Wesentliche überliefert worden ist. Die Modifikationen und die Standardisierung von Yang Chengfu einschließlich seiner Reduktion der ursprünglich 13 Prinzipien auf 10 ändern nichts an der Klassifizierung "Traditional Yang-Style". Die "Essentials" bilden das offizielle Kriterium für "gutes Tai Chi". Des Meister Yang Chengfus Kommentare zu den "Taiji-Prinzipien" basieren auf den "40 Kapiteln der Familie" und schaffen die nötige Klarheit. Besonders wichtig ist, dass Taijiquan die einzige "Innere Kampfkunst" ist und alle anderen Kampfkunst-Systeme aufgrund ihrer "Härte" zu den minderwertigen "Äußeren Schulen" zählen.

Quelle: Workgroup Yang Chengfu Tai Chi Center Hamburg.

Exkurs: Deutsche Verbände und Yang Chengfu Center

Der DTB-Dachverband wird von Laien bisweilen für die deutsche Center-Dachorganisation" gehalten - diese ist jedoch Yang Juns "International Association". Der Dt. Taichi-Bund und die "Qualitätsgemeinschaft Tai Chi Zentrum" unterrichten eine weiterentwickelte Form des "Yang-Chengfu-Taijiquan", das auf die Yang-Zhenduo-Form" basiert. Die Kooperative ist jedoch keinesfalls ein Dachverband für Yang Chengfu Center, da die Center der International Association nicht als Mitglieder aufgenommen werden. Einer der Gründe für die Versagung der Mitgliedschaft ist die esoterisch-traditionelle Arbeitsweise mit Kulturkodex des Wushu und die fehlende weltanschauliche Neutralität.Tai Chi Verband/ Taiji Verbände Im Mittelpunkt vieler Taiji-Verbände stehen die zehn Yang-Stil-Prinzipien. Entsprechende einführende Forschungen und Studien wurden von den Arbeitskreisen Tai Chi Dachverband / Taijiquan Dachverband seit der Gründung des Dt. Taichi-Bundes 1996 betrieben (Tai-Chi-Dachverband). Insbesondere Forschung und Lehre könnten europaweit standardisiert werden. Dies kann in Abstimmung mit chinesischen Organisationen erfolgen und es können westliche Konzepte von Gesundheitssport, Prävention, Bewegungslehre, Bewegungsforschung eingearbeitet werden wie dies bereits mit der Qualitätsgemeinschaft TAI CHI ZENTRUM seit deren Gründung 1988 geschieht (Taijiquan-Dachverband/ Tai-Chi-Dachverband).  .

Update Center Köln - Vortrag von Dr. Langhoff am 9.10.2102

Auch viele Kölner äußern sich zum Konzept der Yang-Familie und dem Yang Chengfu Center Köln. Die Verbesserungsvorschläge betreffen auch die Transparenz dahingehend, dass das Tai Chi Zentrum Hamburg kein Yang Chengfu Center ist und mit dem Kölner Yang Chengfu Center nicht verbunden ist. Update 2012: Vortrag von Dr. Langhoff Thema Koalition DTB mit Yang Chengfu Center Köln .  Die 5. Generation mit Linienhalter Yang Jun hat die Traditional Forms weiter verändert. Die Form ist nicht mehr vergleichbar mit Yang Luchans Ausführung.

Das Thema Yang Chengfu in Hamburg

Der Arbeitskreis "Yang-Tai-Chi" des Dachverbandes hat seinen Sitz in Hamburg. Er sammelt Belege zum Yang-Stil, ordnet sie ein und stellt sie Forschenden zur Verfügung. Die Forschungen laufen in Kooperation mit dem Tai Chi Zentrum Hamburg, dass seit 1988 internationalen Austausch pflegt und im Ausland auch unter dem Namen Tai Chi Center gut bekannt ist. Man sollte es nicht verwechseln mit den Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center der Ínternational Yang-Style Tai Chi Chuan Association mit Sitz in Seattle. Diese Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center, die häufig auch als Yang Chengfu Taijiquan Center bezeichnet werden oder einfach nur als Yang Chengfu Center, haben einen ganz anderen, nicht vergleichbaren Ansatz. Dies wird im Konzept deutlich, das auf der zentralen Homepage von der Berliner Gruppe publiziert wurde. S. dazu die Studygroup Yang Chengfu Center Berlin. Ein weiteres Beispiel ist Traditionelles Tai Chi.

 

Yang Chengfu Center Schweiz Yang Chengfu Center Österreich

 

 

Yang Chengfu Hamburg Tai Chi Center in Deutschland

Quelle und Updates: Workgroup Yang Jun Deutschland

 

Quelle: Yang Chengfu Center Köln Berlin

 

Yang Chengfu Center Schweiz Yang Chengfu Center Österreich

 

Presse Yang Tai Chi HH

Quelle: der Arbeitskreis Himmel Erde Mensch.

Yang-Taijiquan: Yang Zhenduo und Fu Zhongwen

 

Ein neues zentrales Thema der Arbeit ist ab 2011 der von Angela gegründete Arbeitskreis "Yang-Tai-Chi-Chuan",  der wichtige Yang-Chengfu-Varianten analysiert. Dazu wird laufend weiteres Material gesammelt - der Arbeitskreis ist auf längere Zeit angelegt. Jeder, der noch Video-Material beisteuern kann, ist herzlich dazu eingeladen - Fragen gern an Angela plarre@hotmail.com. Dazu wurde jetzt ein neues Tai-Chi-Poster erstellt, das nach weiterer Bearbeitung demnächst online gestellt wird. Es ist künftig Teil der Lehrer-Ausbildung und soll dabei auch als wichtige Diskussions-Grundlage dienen beim Yang-Stil-Varianten-Vergleichs.

Es sind in diesen Monaten auch weitere Tai-Chi-DVDs erstellt worden - sie sind auch als Bluray-DVDs erhältlich. Sie enthalten neben Fajin und mehr Anatomie auch eine Varianten-Diskussion und einen Fakten-Check, in die wir unser Beleg-Archiv einarbeiten. Beteiligt ist die Yang-Stil-Gruppe Tai Chi Kiel.

 

Yang Chengfu Tradition in Hamburg - Dr. Stephan Langhoff

 . . . Einheitliche Standards - eine Idee breitet sich aus . . . Wer sich früher in Deutschland mit Qi, Tai Chi oder Qigong befasste, stand dem Angebot oft ratlos gegenüber. Doch bereits 1988 entstanden die Leitlinien der Qualitätsgemeinschaft TAI CHI ZENTRUM, welche 1996 auf Wunsch vieler kooperierender Organisationen einen Dachverband als offizielle Interessenvertretung gründete. Dieser Zusammenschluss führender Institute wurde sodann unter dem Namen "Deutscher Taichi-Bund - Dachverband für Tai Chi und Qigong e. V." als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht Hamburg eingetragen. Seither garantieren führende Schulen und Institute mit einem gesetzlich geschützten Qualitätssiegel einheitliche Standards für Qualitätssicherung und Teilnehmerschutz in ganz Deutschland. Eine Schlichtungsstelle und ein Forum wurden eingerichtet. Durch regionale Gruppen/ Lehrer werden die Lernenden zudem auf ihrem Weg begleitet. Siehe dazu die Kölner Arbeitsgruppe zur Anatomie (Arbeitskreis Tai chi Chuan Köln/Frankfurt: Yang Chengfu Center Köln.

Mit den so geschaffenen Synergien entsteht ein zentrales "Zuhause für chinesische Gesundheitsübungen", dessen engagierte Mitarbeiter Ratsuchenden stets schnell und kompetent weiterhelfen. Die Weichen für die Zukunft sind klar auf Entmystifizierung, Gesundheitssport, staatliche Anerkennung, Forschung und Gesundheitswissenschaft gestellt. Dadurch wird der Dachverband seine Rolle als zentraler Hüter und Sachwalter vergleichbar einem Szene-TÜV optimal nutzen können. Mehr aus www.yang-chengfu.eu

http://www.tai-chi-zentrum.de/images/mofo-dyg.JPG

 

 

Yang Chengfu Center Schweiz Yang Chengfu Center Österreich

 

Fu Shengyuan 4. Generation Yang-Familie: Unterricht in Hamburg



Yang Zhenduo 4. Generation Yang-Familie: Unterricht in Hamburg

Yang Jun (6. Generation) in Hamburg und Bezug zu ITCCA Hamburg (Chu Kinghung)

Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten betreffend die ITCCA Hamburg und Yang Jun (Yang Chengfu Center)/ Seminare Hamburg werden im Detail behandelt und aktualisiert unter http://www.yang-tai-chi.org/yang_jun.htm .

 

Yang Jun 4. Generation Yang-Familie: Unterricht in Hamburg

Gesundheitssport Yang-Stil

Yang-Stil Gesundheitssport-Probleme

Ein häufiges Spannungsfeld in den Kampfkünsten besteht zwischen traditionell geprägter Ausführung und moderner Sportmedizin. Auch Tai Chi ist dies häufiges Thema. Der Trend geht eindeutig weg von der Kampfkunst zur Gesundheitsförderung (Gesundheits-Tai-Chi).

Forschungen zur Knie-Stellung im Tai Chi z. B. beziehen sich z. B. auf Chen Weiming, der unter Knie-Problemen zu leiden hatte. In der Tat sind viele seiner Stellungen, wie Fotos belegen, nicht mit modernen Ansichten vereinbar.

Auch die bei vielen Meistern zu beobachtende Änderung der Standard-Gewichtung von 70% zu 60% könnte Knie-Probleme mindern helfen